Diese Lebensmittel in Ihrem Zuhause machen Ihre Zähne weißer

Heutzutage will jeder schön aussehen. Eine große Sache, die Aufmerksamkeit weckt, sind Ihre Zähne. Haben Sie was zwischen ihnen oder sind sie gelb vom Rauchen oder vom Eistee? Die meisten Menschen denken sofort daran, dass Sie nicht hygienisch sind oder dass Sie auf Ihr Aussehen nicht aufpassen. Um dieses Problem zu lösen, gibt es hier ein paar Tipps darüber, was Sie essen sollten, um Ihre Zähne von Ihrem gemütlichen Zuhause aufzuhellen.

Äpfel

Äpfel sind gut für mehrere Sachen. Wenn Sie in einen knackigen Apfel beißen, ist das gut für Ihren Gaumen. Ein wasserreicher Apfel begünstigt auch die Produktion vom Speichel, der Bakterien, die zu einem schlechten Mundgeruch und Zahnbelag führen, verstreut und neutralisiert.

Backpulver

Taugt perfekt nicht nur fürs Backen, aber auch beim Aufhellen Ihrer Zähne. Wie funktioniert das, fragen Sie? Ganz einfach: Putzen Sie Ihre Zähne mit Backpulver oder einer ähnlichen Zutat. Backpulver wirkt als ein Bleichmittel und Soda (Salz) als sanftes Schleifmittel, das den Zahnbelag oder Flecken auf Ihren Zähnen bekämpft.

Sellerie und Karotten

Sie dachten immer, Karotten seien gut für Ihre Augen, oder? Daneben helfen sie Ihnen auch bei Aufhellung Ihrer Zähne. Da die Karotten wasserreich sind, produzieren sie damit Speichel, der so wie beim Apfel die Bakterien beim Kauen förmlich schrubbt und Ihren Gaumen stärkt.

Brokkoli

Dieses Obst ist perfekt, wenn es darum geht, Ihre Zähne zu schrubben, ohne das Obst auf Ihre Zähne auftragen zu müssen. Fügen Sie ein paar Brokkolis zum Mittag- oder Abendessen hinzu: Die Brokkoliröschen werden die Oberfläche Ihrer Zähne ordentlich schrubben und schnell und natürlich putzen.

Käse

Ein Fan von Käse? Dann ist das die beste Wahl für Sie. Hartkäse (also kein sanfter) ist voller Kalzium, das Ihre Zähne und Gaumen stärkt. Käse hat fast keine Farbe also wird er, während er Ihre Zähne stärken, keine Flecken auf Ihren Zähnen hinterlassen.

Orangen

Orangen enthalten Zitronensäure, die in großen Mengen den Zahnschmelz langsam abschleift. Damit werden Ihre Zähne langsam weißer, aber übertreiben Sie nicht damit! Zu viel Säure ist nicht gut für Ihre Zähne, also genügt schon eine saftige Orange, um Ihre Zähne aufzuhellen!

Wasser

Das ist einer der ältesten Tricks. Das Wasser wäscht aller Art Lebensmittel ab, die Ihre Zähne beschmutzen, und hydriert Ihren Mund. Wenn Sie mehrere Gläser Wasser pro Tag trinken, bekommen Sie dadurch ein breites Lächeln, ohne sich darum zu bemühen. Das gilt aber nur für stilles Wasser. Beim sprudelnden Wasser kann in großen Mengen Ihren Zahnschmelz angreifen.

Birnen

Birnen halten die Bakterien perfekt ab. Beim Kauen einer Birne werden die Bakterien zerstört, die Mundgeruch und Flecken auf Ihren Zähnen verursachen. Birne erhöht auch die Produktion des Speichels, der alle Essensreste entfernt, damit Ihre Zähne sauber sind und glänzen.

Milch und Joghurt

Diese (weißen!) Molkereiprodukte sind das Paradies für die Menschen, die Ihre Zähne aufhellen wollen. Der hohe Gehalt an Kalzium in diesen Produkten stärkt die Zähne und macht den Zahnschmelz gesünder und weißer. Aber nicht alle kalziumreichen Produkte haben solchen Effekt. Lebensmittel wie Spinat werden auf Ihren Zähnen Flecken hinterlassen, anstatt Sie aufzuhellen. Sorgen Sie dafür, dass Sie nur die weißen oder farblosen kalziumreichen Produkte genießen.


Share with your friends










Submit

Stellen Sie eine Frage

Frag uns alles was dich interessiert

Mehr Artikel