1. Home
  2. All guides
  3. Wie man ein nasses Handy rettet

Wie man ein nasses Handy rettet

Es ist eins der schlimmsten Dinge die passieren können, nicht wahr? Dein Handy wird nass. Du hast sicher schon ein paar Theorien darüber gehört, wie Du das nasse Handy retten kannst, aber hier findest Du eine komplette Liste mit allen Mitteln um ein Handy zu retten. Wir können dich ja schlecht ohne Internet-Verbindung auf der Straße rumlaufen lassen, oder?

Wie es geht

1

Nimm das Handy so schnell wie möglich aus dem Wasser.
welchem Grund auch immer dein Handy nass wurde, lass es nicht noch nasser werden. Eingänge für Freisprech-Equipment, kleine Löcher im Mikrophon, Ladebuchsen, USB Kabel Eingänge und die Plastikummantelung eines Handys können, auch wenn sie dicht aussehen, in nur wenigen Sekunden Wasser ins Innere des Handys laufen lassen. Rette dein Handy so schnell wie möglich und schalte es sofort aus, da es sonst zu Kurzschlüssen kommen kann.

2

Dein Handy kann eventuell nicht zu sehr beschädigt sein, wenn Du so schnell wie möglich das Wasser entfernst.
Eine längere Zeit im Wasser, wie zum Beispiel der komplette Waschvorgang in einer Waschmaschine, ist ein wesentlich deutlicheres Alarmsignal. Es lohnt sich trotzdem die folgenden Versuche zu unternehmen um das Handy zu retten, bevor Du es aufgibst.

  • Wenn das Handy mit einem Aufladekabel verbunden ist und gleichzeitig im Wasser liegt, versuche nicht es aus dem Wasser zu nehmen. Suche professionelle Hilfe um die richtigen Schritte zu unternehmen um dies sicher zu tun (wie zum Beispiel den Stromkreislauf unterbrechen, oder ähnliches). Strom und Wasser sind keine gute Mischung und können zu einem elektrischen Schlag führen. Wenn dein Handy nicht mit einem Aufladekabel verbunden war, als es ins Wasser fiel, nimm das Handy so schnell wie möglich aus dem Wasser und mache mit den folgenden Schritten weiter.
  • So schnell wie möglich zu reagieren kann einen großen Unterschied ausmachen um das Handy vor einem ernsten Wasserschaden zu bewahren. Aber verliere nicht die Ruhe. Ruhig zu bleiben ist einer der wichtigsten Schlüssel um auch unter Druck effektiv zu reagieren.

3

Nachdem Du das Handy aus dem Wasser genommen hast lege es direkt auf Papiertücher oder weiche Tücher, während Du das Batteriefach öffnest und die Batterie entfernst.
Das ist einer der wichtigsten Schritte um es zu retten. Viele Verbindungen im Handy werden einen Sturz ins Wasser überleben solange sie nicht mit einer Stromquelle (Batterie) verbunden sind wenn sie feucht sind.

  • Um herauszufinden ob am Handy tatsächlich ein Wasserschaden vorliegt überprüfe die Ecke in der Nähe der Batterie – dort sollte ein weißes Quadrat oder ein weißer Kreis sein, mit oder ohne rote Linien. Wenn dieses rosa oder rot ist hat dein Handy einen Wasserschaden.
  • Wenn Du nicht weißt wie Du die Batterie entfernst lies schnell die Anleitung deines Handys.

4

Entferne die SIM Karte, sofern dein Handy eine hat.
Einige oder alle deiner wichtigen Kontakte (zusammen mit anderen Daten) können auf der SIM Karte gespeichert sein. Für viele Leute können diese Daten wertvoller und wichtiger sein als das Handy an sich.

  • SIM Karten überleben Wasserschäden relativ gut, aber sie so schnell wie möglich zu entfernen ist trotzdem ratsam. Tupfe sie trocken und lege sie zum Trocknen beiseite bis Du dein Handy wieder mit deinem Netzwerk verbindest.

5

Entferne alle anderen Peripheriegeräte wie Kopfhörer, Speicherkarten sowie Handytaschen oder Schutzhüllen.
Entferne alle Knöpfe die Eingänge, Verbindungen oder sonstige Öffnungen bedecken, um so das Handy an der Luft trocknen zu lassen.

6

Trockne dein Handy mit einem weichen Tuch oder Handtuch.
Wenn auch nur ein Tropfen Wasser im Inneren des Handys bleibt kann dieser das Telefon zerstören. Teile können rosten, elektrische Verbindungen können beeinflusst oder kurzgeschlossen werden. Du musst versuchen so viel Wasser so schnell wie möglich zu entfernen, um es dadurch daran zu hindern, weiter ins Handy vorzudringen:

  • Versuche so sanft wie möglich so viel Wasser wie möglich zu entfernen, ohne das Handy fallen zu lassen. Vermeide das Handy zu schütteln oder zuviel zu bewegen damit sich das Wasser im Inneren nicht bewegt.
  • Nutze ein Tuch oder Papiertuch um das Wasser zu entfernen und versuche dabei das Papier nicht in die Lücken und Rillen des Handys zu pressen. Wische sanft und regelmäßig um soviel Wasser wie möglich zu entfernen.
  • Wenn Du die Batterie rechtzeitig entfernt hast kann es ausreichen das Innere des Handys mit Frantzbranntwein zu reinigen. Dies verdrängt das Wasser und kann das Problem beheben.

7

Benutze einen Staubsauger.
Wenn Du versuchen möchtest das Wasser aus dem Inneren des Handys zu entfernen versuche es mit einem Staubsauger, wenn Du einen zur Verfügung hast. Entferne den feuchten Schmutz indem du den Staubsauger bis zu 20 Minuten auf die betroffenen Stellen hältst. Versuche verschiedene Winkel und löse dich notfalls mit einem Freund ab.

  • Dies ist der schnellste Weg und man kann sein Handy in nur 30 Minuten komplett trocknen und wieder in Betrieb nehmen. Sofern der Kontakt mit dem Wasser nicht sehr kurz war, sollte man jedoch nicht versuchen das Handy allzu schnell wieder in Betrieb zu nehmen.
  • Achte darauf den Staubsauger nicht zu nah ans Handy zu halten. Ein Staubsauger kann statischen Strom erzeugen der deutlich schädlicher für das Handy wäre als Wasser.

8

Benutze keinen Fön um das Handy zu trocknen.
Entgegen der allgemeinen Auffassung ist es nicht ratsam einen Fön zu benutzen (auch nicht wenn dieser auf „kalt“ gestellt ist). Ein Fön kann dafür sorgen, dass die Feuchtigkeit sich weiter ins Innere des Handys ausbreitet und so die elektrischen Komponenten tief im Inneren erreicht.

  • Wenn die Feuchtigkeit tiefer ins Innere gelangt kann es zu Korrosion und Oxidation kommen wenn sich die Mineralien des Wassers auf die Schaltwege legen. Dies kann zum Ausfall von Komponenten innerhalb des Handys führen.
  • Während es vermieden werden soll, Luft direkt in das Handy zu blasen kann es im Gegensatz hilfreich sein, eine Heizung, Lüfter oder anderen Luftstrom ÜBER die Öffnungen des Handys zu platzieren um den Prozess des Trocknen zu beschleunigen. Das Bernoulli Prinzip besagt, dass warme, trocken Luft, die sich schnell über das Handy bewegt, eine verringerten Luftdruck erzeugt, der Feuchtigkeit sanft aus dem Handy saugt und zieht. Das Beste an dieser Möglichkeit ist, dass Du ein Handy mühelos stundenlang vor einen warmen Luftstrom legen kannst.

9

Benutze eine Substanz mit eine großen Fähigkeit Feuchtigkeit zu entfernen.
Eine sehr günstige Möglichkeit besteht darin, das Handy über Nacht in eine Schüssel oder eine Tüte mit ungekochten Reis, Reis-Flocken oder einfach in Papiertücher zu legen. Der Reis kann die verbliebene Feuchtigkeit absorbieren.

10

Lege dein Handy an eine sonnige Stelle um dafür zu sorgen, dass das Wasser auch aus den kleinsten Öffnungen verdunstet.

Hier ein Video mit weiteren nützlichen Tipps um dein nasses Handy zu retten

11

Lege das Handy auf absorbierende Tücher, Windeln oder andere Papierprodukte.
Nachdem Du das Handy aus dem Reis oder Trockenmittel entfernt hast (oder wenn es dir nicht möglich war, eine dieser Methoden anzuwenden) lege das Telefon flach auf absorbierendes Material. Denke daran dass es das Ziel ist, die gesamte Feuchtigkeit und Nässe aus dem Gerät zu entfernen.

  • Überprüfe alle 4 bis 6 Stunden das absorbierende Material. Wenn Feuchtigkeit zu sehen ist wiederhole den Staubsauger Schritt und lege es erneut in Reis.

12

Teste dein Handy.
Nachdem du mindestens 24 Stunden – oder wenn möglich länger – gewartet hast, überprüfe ob alle Teile deines Handys sauber und trocken aussehen. Überprüfe alle Eingänge, Verbindungen und Zwischenräume auf Dreck und Feuchtigkeit. Entferne jeglichen Staub und Dreck vom Gerät und den Schutzhüllen und lege die Batterie ins Handy. Versuche das Handy zu starten und achte dabei auf seltsame Geräusche. Überprüfe ob das Telefon korrekt funktioniert.

13

Wenn das Handy komplett trocken ist und trotzdem nicht funktioniert, verbinde das Handy ohne Batterie mit dem Ladekabel.
Wenn dies funktioniert kann es sein, dass Du nur eine neue Batterie benötigst.

14

Sofern Du es nicht speziell gelernt hast versuche niemals das Telefon auseinander zu nehmen.
Überlasse dies den Experten, denn es können Kurzschlüsse entstehen und schädliche Chemikalien oder Komponenten austreten.

  • Wenn sich dein Handy einschaltet aber nicht korrekt funktioniert nachdem Du es getrocknet hast ist es sehr wahrscheinlich, dass Du etwas an Feuchtigkeit übersehen hast oder dass es schon zu Korrosion gekommen ist.
  • Entferne erneut alle Hüllen, die Batterie, Karten und andere Zusatzgeräte und säubere alles erneut mit einem sauberen und trocknen Pinsel oder einer Zahnbürste. Informiere dich auf YouTube darüber wie man diesen Prozess richtig durchführt.

15

Kaufe eine Schutzhülle für dein Handy.
Dies wird das Handy schützen wenn es einmal herunterfällt. Bei Touchscreen Geräten ist ein Bildschirmschutz absolut notwendig!

Also?

Dies sind einige günstige Optionen mit denen Du dein Handy retten kannst wenn es ins Wasser gefallen ist oder auf irgendeine andere Art feucht wurde. Verfalle nicht in Panik und Du musst auch nicht direkt ein neues Handy kaufen. Versuche einen kühlen Kopf zu bewahren und probiere die beschriebenen Schritte und Vorsichtsmassnahmen aus und schütze so dein Handy und dich selbst vor Schäden und einem sozialen Desaster.

Share with your friends










Submit

Stellen Sie eine Frage

Frag uns alles was dich interessiert

Mehr Artikel